Mentale Glaskaraffe

Optimist, Pessimist, schwarz oder weiß, Yin oder Yang?

Textbotschaft: Ob du plüschrosa siehst oder beängstigende schwarze Löcher. Beides gehört zu dir

Wir Menschen suchen und brauchen Kategorien, um uns einzuordnen, zu erkennen und leichter zurecht zu finden.

Doch birgt es die Gefahr, uns zuweilen zu stark auf das Entweder-Oder, anstelle dem bunten Raum dazwischen zu konzentrieren.

Immer wenn das geschieht, bestätigen wir uns und anderen (unsere) Vorannahmen, verschließen jedoch unseren Horizont für neue Erfahrungen. Meist einhergehend mit unserem Herz.

Ja, manch einer neigt zum vollen Glas und andere zum leeren. Geprägt durch erlebte Vorerfahrungen. Charakter, Umfeld und aktueller Wohlfühlfaktor tun ihr übriges.

Doch so wenig es nützt sich einen frei laufenden Tiger kuschelweich zu suggerieren, so überzogen wäre das Fletschen unserer Zähne oder fluchtartiges Weglaufen vor einem Kuscheltier.

Beide Seiten gehören mal mehr und mal weniger zu Dir ❣

Je öfter es Dir gelingt, die Karaffe Deines mentalen Glases selbst in die Hand zu nehmen und ebenso Deinem Umfeld vorbehaltlos zu überreichen, desto freier wirst Du von allzu pauschalen Annahmen und Zuschreibungen.

Niemand von uns ist nur schwarz oder weiß (insbesondere diese Farben nicht!!), nicht rosa oder blau.
Sondern im Idealfall Regenbogen ❤💛💚💙💜.

Tanja Falge 💫 Coach f. Menschen an der Wand und ein Splitterbrötchen

Heute schon gesplittert?